Orquesta Color Tango

Orquesta Color Tango

  • 1989 kreiert Roberto Alvarez, erster Bandoneon von Osvaldo Puglieses Orchester, zusammen mit anderen Musikern „Orquesta Color Tango“.
  • Ihr Debüt findet in Holland auf einer Tournee von 26 Konzerten statt.
  • Im März 1990 nimmt das Orchester seine erste CD „ColorTango“ auf, die in verschiedenen europäischen Ländern und in Japan sehr gut aufgenommen wird.
  • In Argentinien treten sie im Radio Nacional (National Radio) auf und werden zum stabilen Orchester des staatlichen Fernsehsenders (ATC).
  • Sie treten auch in Theatern wie dem General der Stadt San Martin, Präsident Alvear, CC Recoleta, der Casa del Tango, dem Café Tortoni, dem Café Homero, El Mesón und vielen anderen auf.
  • 1992 nimmt das Orchester zusammen mit anderen namhaften argentinischen Künstlern wie Julio Bocca, Eleonora Cassano und Alberto Cortés an der Gala in Expo-Sevilla teil.
  • Im März 1993 kehren sie nach Europa zurück und bereisen Italien und die Niederlande. Im September nehmen sie erneut in Italien am Festival „Musical September“ im Teatro Reggio, Turin und am „South American Musical Festival of Portofino“ teil.
  • März 1994 findet sie auf ihrer dritten Tour durch Italien (Genua, Bologna, Mailand) mit ihrer Show „Tangueros“.
  • In diesem Jahr werden sie in Argentinien von der Asociación de Cronistas de Espectaculos für ihre CD „A Toda Orquesta“ nominiert.
  • Im März 1995 kehren sie nach Italien zurück, diesmal bereisen sie 11 Städte und fügen Paris hinzu. Im Juni touren sie im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo mit der sehr erfolgreichen Show „Una noche en Buenos Aires“ zusammen mit Sänger Eduardo Espinoza.
  • Ende Oktober kommen sie nach Norwegen und Schweden, um am Festival „Verden y Norden“ (Oslo) teilzunehmen. In Schweden treten sie in Stockholm, Uppsala und Sala mit der Show „Con Este Tango“ und den Tangotänzern C. Códega und E. Moreno auf. Im Dezember 1995 nehmen sie eine neue CD für die Sammlung „Timeless Tango“ (Plattenlabel Forever Music, in Miami) auf.
  • Im März 1996 bringt das Orchester „Tangueros“ nach Italien und eröffnet eine neue Show namens „Milonga Boulevard“, die auf der Geschichte „Die Türen des Himmels“ (Himmelstüren) des Schriftstellers Julio Cortazar basiert. Diese letzte Show beinhaltete Tangotänzer: Pepito Avellaneda, Suzuki, Teté, Maria, Alejandro Aquino und Mariachiara Michieli.
  • Der Juni desselben Jahres führt sie mit den berühmten Tangotänzern Juan Carlos Copes und Maria Nieves, Elsa Maria, Nélida und Nelson und Carlos Rivarola nach Japan.
  • Im Oktober treten sie zusammen mit Sänger Abel Córdoba in verschiedenen Städten in Holland und Belgien auf.
  • 1997 Im Februar und August führen sie eine Tour durch 20 Städte Italiens durch.
  • Zurück in Buenos Aires werden sie an historischen Orten wie La Ideal und T. Tasso Cultural Center auftreten.
  • 1998 erschien eine neue CD mit dem Titel „Color Tango… Con Estilo“.
  • Im Februar reisen sie mit ihrer Show „Milonga Boulevard“ nach New York.
  • Im März 1999 wurden 11 Shows in Holland mit den Tänzern Ricardo und Nicole sowie den Sängern Daniel Cortés und Viviana Vigil gezeigt.
  • Sie treten im Juli in der Schweiz beim Festival „Tango Stadt Zürich“ zusammen mit Quintet Real und R. Mederos auf.
  • 2000 Mit der Jahrhundertwende beginnen sie mit der Arbeit an neuen musikalischen Arrangements und präsentieren im April ihre neue CD „Con Estilo Para Bailar-Vol 2“ mit Leopoldo Federico als Gast.
  • Sie nehmen aktiv am Internationalen Tangofestival in Buenos Aires teil.
  • Im März 2001 werden ihre beiden letzten CDs in Berlin vom Musiklabel Oriente Musik im Doppel-CD-Format herausgegeben.
  • Im April touren sie mit großem Erfolg in der Schweiz, in Deutschland und in der Türkei.
  • Im Juli reisen sie nach Los Angeles (USA), um beim „Tango Fireworks 2001 Festival“ aufzutreten.
  • Im Dezember reisen sie nach Holland, ihrem vierten Besuch in diesem Land, um in „Tangomagia 2001“ zu spielen.
  • Im Juli 2002 besuchen sie Dallas (USA), eingeladen vom Rathaus, und sie arbeiten auch in Los Angeles („Tango Fireworks 2002“).
  • Der Dezember bringt sie nach Amsterdam: „Tangomagia 2002“, Stockholm, Kopenhagen und fünf Städte in Italien. Auf dieser umfangreichen Tour huldigen sie Maestro Osvaldo Pugliese.
  • Im Oktober treten sie zu Ehren von Maestro Osvaldo Pugliese in Montevideo zusammen mit Lidia Pugliese (Lebenspartnerin des Maestro) und Sängerin Abel Córdoba auf.
  • Sie nehmen am „World Tango Festival“ in Buenos Aires teil und werden zu einer der Hauptattraktionen.
  • Im März 2003 nehmen sie am „Internationalen Tangofestival von Buenos Aires“ teil und unterrichten am CC Gral San Martin (Sala AB) den „Pugliese-Stil“. Sie schließen das Festival in der „Gran Milonga de la Calle Corrientes“.
  • Sie treten während der Eröffnungs- und Abschlussfeier des internationalen Festivals „CITA 2003“ auf.
  • Sie nehmen auch an der Live-Aufnahme des Radiosenders Radio 2 × 4 teil und spielen bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung im Luna Park Stadium.
  • Sie reisen im Juli nach USA und Kanada, um in Dallas, Los Angeles („Tango Fireworks Festival 2003“) und dem „International Tango Festival in Montreal“ zu spielen.
  • Gegen Ende des Monats reisen sie nach Zürich und nehmen am Tangofestival „Zürcher Tangowoche“ teil. Dort führen sie ein Seminar und zwei Konzerte durch, eines davon während der Abschlussfeier des Festivals.
  • Im August und September präsentieren sie im CCT Tasso ihre sehr erfolgreiche CD „Tango a Pugliese“.
  • Im Oktober treten sie beim „World Tango Festival“ in Buenos Aires auf.
  • Im November reisen sie für eine Reihe von Konzerten nach Saarbrücken, München, Karlsruhe, Düsseldorf, Wien, Turin, Mailand, Basel und Arnheim nach Europa. Während dieser Tour leiten sie in all diesen Städten das Seminar „Die Geschichte des Tangos“ und präsentieren ihre neue CD mit dem Inhalt des Seminars „Eine Geschichte des Tangos“.
  • Im Dezember reisen sie nach Montevideo, Uruguay, um am II. Tango-Seminar der Universität der Republik teilzunehmen.
  • In Buenos Aires huldigen sie Osvaldo Pugliese im CC de la Cooperation, wo Puglieses Frau eine Büste aufdeckt.
  • Im Februar 2004 nehmen sie ihre Aktivitäten in den typischen Milongas auf und reisen in den Süden des Landes, in die Provinz Rio Negro, um in der Stadt Gral. Roca aufzutreten.
  • Im März nehmen sie am VI Festival of Buenos Aires Tango teil und präsentieren „Corazoneando“, eine Musikshow mit Text und Choreografie, die den Stil und die Gedanken von Maestro Pugliese in einem heutigen Tango widerspiegeln. Die Texte werden von Roberto Alvarez und dem Schauspieler Franklin Caicedo erzählt, gesungen von Abel Córdoba und Julio Balmaceda zusammen mit Corina de la Rosa Tanz.
  • Wieder einmal nehmen sie an der CITA (Cosmotango) teil, die während der Eröffnungs- und Abschlusszeremonie des Festivals im Palacio San Miguel auftritt.
  • Im April reisen sie nach Europa für eine Reihe von Konzerten in München, Berlin, Chemnitz, Padua, Cesena, Turin (Turin-Tango-Festival) und Kopenhagen.
  • Im Mai und Juni spielen sie häufig in „Milongas“ von Buenos Aires.
  • Im Juli führen sie eine neue Konzerttournee für Europa durch und besuchen Tarazona, San Sebastian, Sasso Marconi (Bologna Tango Festival 2004), Grosseto, Scandiano, Castelnovo Ne ‚Monti und Zürich („Zürcher Tangowoche 2004“).
  • Ebenfalls im Juli reisen sie nach Santiago de Chile und spielen eine Show während der Klassifikationsphase des „II Mundial de Tango“.
  • Im Oktober und November reisen sie erneut nach Europa und treten bei Tangofestivals und wichtigen Theatern in Rotterdam, Teramo, Gent, Amsterdam, Antwerpen, Paris, Nimes, Avignon, Brüssel („Beltango Festival“), London, Karlsruhe, Mailand („1º Mailand“) auf Tangofestival “), Padua, München, Hasselt („ Half Light Nights Festival “), Schloss Elmau (Tangofestival), Wien (Konzert im Radiokulturhaus, Ö1-ORF), Dresden, Koblenz und Baden-Baden.
  • Im Dezember reisen sie nach Medellin (Kolumbien), wo sie im Teatro Metropolitano de Medellín während des Tributs „70 años sin Gardel“ auftreten.
  • Im März 2005 nehmen sie wieder am Bs As Tango Festival teil, das auf der Open-Air-Abschlussmilonga für viele Menschen auf der Straße stattfindet.
  • Im März / April reisen sie erneut nach Europa und treten bei Turin („Turin Tango Festival“), Rom, Neapel, Lorrach, Bettembourg („3º Festival du Tango Rioplatense“), Berlin, Ljubljana („1º Internationales Tango Festival Slowenien“) auf. Padua, Paris („11º Festival Couleurs Tango“), Chemnitz („Festival Tango mi Amor“), Nürnberg und Ludwigsburg.
  • Im Juni reisen sie nach Uruguay und treten in Montevideo und Tacuarembó auf.
  • Im Juli reisen sie nach Kanada und treten in Toronto und Montreal auf („International Tango Festival Montreal 2005“).
  • Im August, September und Oktober spielen sie häufig in Argentinien und treten in Sunchales, Cañada Rosquin, Rosario (Pcia. De Santa Fe), Rio Grande (Pcia. De Tierra del Fuego), Gral. Roca (Pcia. De Rio Negro) und Rio auf Viertens (Provinz Córdoba).
  • Sie präsentieren im Oktober ihre neue CD „Pugliese Inédito“, die auf 10 unbearbeiteten Kompositionen von Maestro Osvaldo Pugliese sowie 5 neuen Tangos von Mitgliedern des Color Tango de Roberto Álvarez basiert.
  • Im Oktober / November reisen sie erneut nach Europa und treten bei Warschau (Pasja Tango Festival), Avignon, Mailand, Rom, Neapel, Stockholm, Bremen, Graz und Brescia auf.
  • Im Dezember spielen sie im CC San Martin und nehmen an der Hommage an Maestro Osvaldo Pugliese am Tag des 100-jährigen Jubiläums teil.
  • 2006 Color Tango startete das Jahr mit dem Auftritt beim IIX Buenos Aires Tango Festival.
  • Im März nahm das Orchester an der ersten Ausgabe des „Internationalen Festivals: Tango vor dem Meer“ in Florianópolis, Brasilien, teil.
  • Im Mai tourten sie durch Europa und nahmen am „Internationalen Tangofestival von Lissabon“, am „Internationalen Tangofestival Berlin 2006“ und am „4. Tangocamp Griechenland 2006“ teil. Sie traten auch in den Städten Wien, Rom, Hamburg und Bologna auf.
  • Im Juni reisten sie nach Italien und nahmen am „7 ° Padova Tango Festival“ in Padua und am „IV Tano Tango Festival“ in Neapel teil.
  • Im Juli trat das Orchester beim „XXIII. Nationalen Tangofestival“ in La Falda, Córdoba, Argentinien auf.
  • Im Juli und August tourte Color Tango durch die USA und nahm an der Show „I TANGO“ anlässlich des Festivals „Stowe Tango Fest“ in Vermont, Washington und New York teil. Das Orchester gab auch zwei Konzerte in der Stadt Dallas, Texas.
  • Im August veröffentlichte Color Tango ihre erste DVD mit dem Titel „En Vivo“ für das Label Typica Records. Der Film beinhaltet ein Live-Konzert mit Gastkünstlern und Interviews mit den Musikern. Der Start beinhaltete Serienkonzerte im Centro Cultural Torcuato Tasso.
  • Im Oktober nahm das Orchester an der Eröffnung und dem Abschluss einer neuen Ausgabe des „World Tango Festival“ in Buenos Aires teil.
  • Im November nahmen sie zusammen mit drei Tango-Tänzerpaaren an der Show „Bien de Tango“ im ND / Ateneo Theater in Buenos Aires teil.
  • Im Dezember gab Color Tango Konzerte in San Pablo und Curitiba, Brasilien.
  • 2007 Im Februar reiste das Orchester nach Florianópolis (Brasilien) und nahm am „2. Internationalen Festival: Tango vor dem Meer“ teil.
  • Im März nahm Color Tango an der Eröffnung und dem Abschluss einer neuen Ausgabe des „International Argentine Tango Congress“ (CITA-Cosmotango) teil.
  • Im Mai und Juni tourten sie durch Europa und traten in Lissabon (Portugal) auf – „Festival de Tango de Lisboa“, Lausanne (Schweiz) – Les Tangofolies de Lausanne, 9. Internationales Festival des argentinischen Tangos, Brescia (Italien), Verona (Italien), Rivoli (Italien), Vodingborg (Dänemark), Drammen (Norwegen), Oslo (Norwegen), Düsseldorf (Deutschland) „Tangocamp“ -Festival, Genua (Italien), Capri Island (Italien) „Capri Island World Tango Festival“, Rom (Italien) ) und Athen (Griechenland) „Tangocamp“ Festival.
  • Im September und Oktober tourten sie durch die USA und traten in den Städten Dallas (TX), Chicago (IL), Tampa (FL), Burlington (VT), Boston (MA) und Miami (FL) in den letzten drei Städten auf. Teilnahme an der Show „I Tango“ zusammen mit sechs Tänzerpaaren. In Tampa (FL) filmten sie das seit sechs Jahren stattfindende Tango History Seminar für seine Ausgabe und Vermarktung im DVD-Format.
  • Das ganze Jahr über traten sie in verschiedenen Städten Argentiniens auf, darunter Campana, Junín, Bahía Blanca, Chivilcoy (Prov. De Buenos Aires), Cañada de Gómez und Rosario (Prov. De Santa Fé).
  • 2008 Das ganze Jahr über spielten sie Konzerte und spielten in Milongas in Buenos Aires und anderen Städten des Landes wie Campana, Lobería, San Justo, La Plata, Chacabuco, Banfield, Berazategui, San Miguel, Lomas de Zamora und Los Toldos (Pcia. De Buenos Aires), Neuquén (Provinz Neuquen), Cañada de Gómez und Rosario (Provinz Santa Fe).
  • Im März nahm das Orchester an einem neuen internationalen argentinischen Tangokongress teil (CITA 2008).
  • Im Juni tourten sie durch Europa und traten in Bologna, Mailand, Padua (Italien), Praga (Tschechische Republik), dem 2. Praga Tango Festival und dem Tangocamp 2008 in drei Städten auf: Eretria (Griechenland), Halmstad (Schweden) ) und Düsseldorf (Deutschland).
  • Im Juli reisten sie nach Frankreich zum „Internationalen Tangofestival von Tarbes 2008“, spielten Konzerte, spielten in Milongas und gaben Workshops. Dort gaben sie auch die Uraufführung der Show „Corazón a Corazón“.
  • Im Oktober und November nahm das Orchester an der Eröffnung und Schließung des „Festival Tango Intercontinental“ in Buenos Aires teil.
  • 2009 Im Februar reiste Color Tango erneut nach Florianópolis, Brasilien, und nahm am „4. Internationalen Festival: Tango vor dem Meer“ teil.
  • Im Juli tourten sie durch Europa und traten in Toulouse (Frankreich) auf. Tangopostale Tango Festival “, Berlin (Deutschland), Mantua, Mailand, Padua:„ 10 ° Padova Tango Festival “, Barletta:„ 3 .. Barletta Tango Festival “(Italien), London (England), Palma de Mallorca und Sitges (Spanien)„ XVI Sitges International Tango Festival “.
  • Im August nahmen sie anlässlich einer Hommage an Meister Osvaldo Pugliese im Avenida-Theater am „XI. Festival de Tango de Buenos Aires“ teil.
  • Im Oktober nahm das Orchester an einer großartigen Aufführung im Luna Park Stadium in der Stadt Buenos Aires teil.
  • Im November veröffentlichten Color Tango ihr neues Album „20 AÑOS“, das die zwanzig Jahre des Orchesters feiert.
  • Im Dezember traten sie anlässlich der Feierlichkeiten zum Tango-Nationalfeiertag in der Casa Rosada (Sitz der Nationalregierung) auf.
  • Neben seiner üblichen Tätigkeit in der Stadt Buenos Aires trat das Orchester auch in verschiedenen Städten Argentiniens beim „V Festival Nacional de Tango Junín 2009“ in Junín, Campana, La Plata (Argentinisches Theater) (Prov. De Bs) auf . As.), Rosario, Arroyo Seco (Provinz Santa Fe), Junín de los Andes (Provinz Neuquén) und Marcos Juárez (Provinz Córdoba).
  • 2010 Das ganze Jahr über gab das Orchester Konzerte und spielte in Milongas in Buenos Aires und anderen Städten des Landes wie San Miguel, San Nicolas, La Plata, Gral. Rodriguez, Berazategui, Quilmes, Chivilcoy (Pcia. De Buenos Aires), Gral. Roca (Provinz Rio Negro), Santa Rosa (Provinz La Pampa), Comodoro Rivadavia (Provinz Chubut), Rosario, San Jorge (Santa Fe), XII Buenos Aires Tangofestival, San Fernando del Valle de Catamarca (Pcia. De Catamarca) unter anderem und präsentierte weiterhin die neue CD „20 años“.
  • Im Juni reist das Orchester nach Medellin, Kolumbien, um beim „IV Festival Internacional de Tango de Medellin“ zu spielen, das während des Festivals dreimal auftritt.
  • Im Juli tourte das Orchester durch Europa mit Präsentationen über Sitges (Spanien) („XVII. Festival Internacional de Tango de Sitges“), Rom, Piacenza, Mantua, Udine (Italien), Moskau (Russland) und Zürich (Schweiz) („Festival von Tango TangoWoche 10 ”).
  • Im September beginnt die Aufnahme einer neuen CD für das japanische Label „Latina“.
  • 2011 Das Jahr beginnt mit einer sehr wichtigen Tour von 2 Monaten und 41 Konzerten in 29 Städten Japans (Tokio, Kiryu, Kannonji, Hiroshima, Kokura, Marugame, Fukuoka, Saga, Kurume, Nagoya, Shinfuji, Kakegawa, Numazu, Kanazawa, Okayama, Chiba, Hitachinaka, Sendai, Kushiro, Sapporo, Tomakomai, Hakodate, Kanagawa, Kobe, Yokkaichi, Kyoto, Iwaki, Hirosaki und Toyota), gesponsert von der Agentur Min-On Concert Association.
  • Der Rest des Jahres tourte weiter durch Argentinien und spielte bei Iguazú (Provinz Misiones), Mar del Plata (Auditoriumstheater), La Plata (3. Tango-Weltmeisterschaft), Florencio Varela (Provinz Buenos Aires) und Justo Daract „Seventh International Festival“ de Tango en Justo Daract “(Provinz San Luis) und trat auch in Milongas auf Buenos Aires auf.
  • Im Juni trat das Orchester bei der Begrüßungs- und Abschiedsparty der „Copa America 2011“ (Fußball) im Hilton Hotel Buenos Aires auf.
  • Im November reisen Sie zum ersten Mal nach Paraguay und spielen in der Stadt Asuncion.
  • 2012 Während des ganzen Jahres treten Sie weiterhin in den wichtigsten Milongas von Buenos Aires auf und spielen auch bei Gral. Rodriguez und La Plata (Pcia. De Buenos Aires).
  • Im Juli für einen japanischen Dokumentarfilm über Tango auftreten.
  • Im September huldigt die „Academia Nacional del Tango“ zu Ehren ihrer künstlerischen Laufbahn Maestro Roberto Alvarez und Color Tango.
  • Im Oktober Mtro. Alvarez erhält den „Orden del Buzon“ und wird als einer der 14 größten Bandoneonisten ausgewählt, um an der Hommage an Anibal Troilos „Troilo Compositor“ teilzunehmen, eine CD aufzunehmen und in wichtigen Theatern aufzutreten.
  • Im November reist das Orchester nach Brasilien, um am „3. Uberlandia-Festival“ in Uberlandia, Brasilien, teilzunehmen.
  • Im Dezember erklärt die Abgeordnetenkammer der Provinz Buenos Aires Roberto Alvarez zu Ehren seiner künstlerischen Laufbahn zur „herausragenden Persönlichkeit der Kultur der Provinz Buenos Aires“.
  • 2013 Dieses Jahr beginnt die Aufführung bei der „32. Segel-Weltmeisterschaft“ in Gonzalez Chaves (Provinz Buenos Aires). Besuchen Sie auch Mar del Plata (Provinz Buenos Aires) im Teatro Auditorium und Chacabuco (20. Festival für Tango und Folklore), wo Mtro. Alvarez wurde zum „illustren Bürger“ erklärt.
  • Im März reist Color Tango in die Türkei, um in Antalya, Ankara und Istambul (5. Festival von Tango nach Istambul) aufzutreten und Konzerte und die Meisterklasse „Una historia del tango“ zu geben.
  • Auch in diesem Jahr treten sie in Rosario, Cañada de Gomez (Provinz Santa Fe), La Plata, Junin, Trenque Lauquen (Provinz Buenos Aires), General Pico und Santa Rosa (Provinz La Pampa) auf.
  • Im September reisen sie nach Carmelo (Uruguay), um im Uama Theater aufzutreten.
  • Ebenfalls im September reisen sie nach Europa, um Italien, Holland und Russland zu bereisen: 1. Internationales Trieste Tango Festival, Triest (Italien); Anton Philips Zaal, Den Haag (Holland); Aus Oosterpoort, Groningen (Holland); Muziekgebouw, Eindhoven (Holland); Concertgebouw De Doelen, Rotterdam (Holland); Rasa, Utrecht (Holland); Paradiso, Amsterdam (Holland); EMUP “COSMOS” Konzerttheater Jekaterinburg (Russland).
  • 2014 Im Februar reisen sie erneut in die Türkei und treten beim Festival „Tango to Istanbul“ in den Städten Istanbul, Adana, Ankara, Eskisehir und Samsun auf. In der Aufführung der Stadt Adana führen sie die Weltpremiere des Projekts „Orquesta Color Tango de Roberto Álvarez & Orquesta Sinfónica“ zusammen mit dem Cukurova State Symphony Orchestra (Çukurova Devlet Senfoni Orkestrasi) unter der Leitung von Tolga Tavis auf.
  • Im August reisen sie nach São Paulo (Brasilien), um bei der Gala Milonga im Club Homs aufzutreten.
  • Im Oktober spielen sie eine Aufführung für den Tango Pasion Nacional-Zyklus im argentinischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen.
  • Im November fahren sie in der Schweiz in Zürich, Bern und Basel durchzuführen, „First International Tango Festival Tangobale“.
  • 2015 Zum dritten Mal in Folge reisen sie in die Türkei und treten in Istanbul (Volkswagen Arena), Eskisehir, Antalya und Bursa auf, wo sie dieses Mal ihr Sinfonieprogramm mit dem Bursa Symphony Orchestra (Bursa Bölge Devlet Senfoni Orkestrasi) präsentieren und ein Konzert mit der Direktion geben vom Gastdirigenten Stefano Mazzoleni im Raum „Atatürk Kongre Kültür Merkezi“ in der Stadt Bursa. Das einstündige Konzert wurde von TRT AVAZ, dem staatlichen türkischen Fernsehsender, gefilmt und vollständig im Programm „Klasik Esintiler“ ausgestrahlt.
  • Im Juni reisen sie in die kolumbianische Stadt Medellin, um beim „IX. Internationalen Tangofestival von Medellín“ aufzutreten.
  • In Argentinien treten sie dieses Jahr in Bahia Blanca, Festival de Baradero (Provinz Buenos Aires) auf; Marcos Juarez (Provinz Cordoba); Rio Gallegos (Provinz Santa Cruz); Sunchales, Sauce Viejo (Provinz Santa Fe).
  • 2016 Sie beginnen das Jahr in Rosario und der Stadt Santa Fe (Provinz Santa Fe).
  • Während des ganzen Jahres erscheinen sie wiederholt in den Milongas der Stadt Buenos Aires.
  • Im August treten sie erneut beim Tango Festival in Buenos Aires auf.
  • Im Oktober treten sie in der Stadt Viedma (Provinz Rio Negro) und in der Symphonischen Halle (Blauwal) des Kirchner Kulturzentrums (Stadt Buenos Aires) auf.
  • Im Dezember treten sie in der Stadt Mar del Plata auf.
  • 2017 Während des ganzen Jahres treten sie in verschiedenen Milongas in der Stadt Buenos Aires auf, wie sie es seit Beginn des Orchesters getan haben.
  • Sie beginnen das Jahr in Salto (Provinz Buenos Aires). Im Februar treten sie in der Milonga des CCK (Kirchner Cultural Center) der Stadt Buenos Aires auf und wiederholen ihre Präsentation im Oktober im selben Kulturzentrum, jedoch in der Sinfonica Hall (Blauwal).
  • Im Mai treten sie in Marcos Juarez (Provinz Cordoba) auf.
  • Im Juni treten sie in der Konzertreihe des Munro Cultural Center (Prov. De Buenos Aires) auf.
  • Im August treten sie erneut beim Tango Festival in Buenos Aires auf, diesmal im 25 de Mayo Theatre.
  • Im September erscheinen sie in der Stadt La Plata und im November in Junin (Provinz Buenos Aires).
  • 2018 Sie beginnen das Jahr mit Auftritten in den Milongas in Buenos Aires.
  • Im Mai reisen sie erneut in die Stadt Trenque Lauquen und im Juni in die Stadt Junin (Provinz Buenos Aires).
  • Im September machen sie eine neue Reise nach Japan, um in den Städten Tokio (Shibuya Owada Sakura Kulturzentrum) und Okayama (Okayama Rathaus) aufzutreten.
  • Im Oktober reisen sie erneut in die Stadt Chacabuco (Provinz Buenos Aires), um im italienischen Theater aufzutreten.
  • Ebenfalls im Oktober fungieren sie als Hauptnummer des Galakonzerts in der Stadt Buenos Aires (CCK, Symphonic Hall) im Rahmen des 50. Jahrestages der Min-On-Serie und des 120. Jahrestages der diplomatischen Beziehungen zwischen Argentinien und Japan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.